Nutzungsbedingungen

Präambel

Die gleichklang dialog gemeinützige UG (haftungsbeschränkt) – im Folgenden Anbieter genannt – betreibt unter der Domain www.seelenhueter.net ein Portal, auf dem sich Internetnutzer in einem Forum austauschen und zu anderen Nutzern Kontakt aufnehmen können.

§ 1 Registrierung

Um die Leistungen der Community nutzen zu können, muss sich der Nutzer registrieren. Diese Registrierung und die Nutzung der Community www.seelenhueter.net ist kostenlos. Zur Registrierung als Nutzer sind nur juristische und natürliche Personen berechtigt.

Der Nutzer steht dafür ein, dass alle von ihm angegebenen Daten wahr und vollständig sind. Der Nutzer verpflichtet sich, dem Anbieter alle eintretenden Änderungen der gemachten Anmeldungsdaten unverzüglich mitzuteilen.

Es besteht kein Anspruch auf Registrierung. Der Anbieter behält sich vor, die Zulassung ohne Angabe von Gründen, insbesondere jedoch wegen falscher Angaben bei der Anmeldung und Missbrauch der Plattform, jederzeit fristlos zu widerrufen.

§ 2 Laufzeit, Kündigung

Die Registrierung wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann jederzeit ohne Angaben von Gründen von beiden Seiten gekündigt werden. Nach erfolgter Kündigung werden vom Anbieter sämtliche Eintragungen des Partners gelöscht.

§ 3 Preise

Die Nutzung der Community ist komplett kostenfrei. Etwaige kostenpflichtige Erweiterungen des Angebotes behält sich der Anbieter vor. Diese werden gegebenenfalls schriftlich angekündigt und vom Nutzer nur auf dessen Wunsch bezogen.

§ 4 Pflichten und Obliegenheiten des Nutzers

Der Nutzer verpflichtet sich, die vom Anbieter erhaltenen Passwörter geheim zu halten und den unbefugten Zugang Dritter zu unterbinden.

Bei der Nutzung des Portales verpflichtet sich der Nutzer, in keinster Weise gegen gesetzliche Verbote, die guten Sitten und Rechte Dritter (Urheber-, Marken-, Persönlichkeitsrechte) zu verstoßen. Hierzu gehört insbesondere, dass der Nutzer keine pornographischen, gewaltverherrlichenden oder volksverhetzenden Inhalte anbietet. Der Nutzer verpflichtet sich weiter, nicht zu Straftaten aufzurufen oder Anleitungen hierfür einzustellen.

Daneben unterlässt es der Nutzer, Inhalte anzubieten, die:

a) den Krieg verherrlichen,

b) offensichtlich geeignet sind, Kinder oder Jugendliche sittlich zu gefährden, insbesondere solche,
die in die Liste jugendgefährdender Schriften und Medieninhalte aufgenommen wurden (§ 1 GjSM) oder

c) geeignet sind, das körperliche, geistige oder seelische Wohl von Kindern und Jugendlichen zu beeinträchtigen (§ 6 Abs. 2 JÖSchG).

d) Menschen, die sterben oder schweren körperlichen oder seelischen Leiden ausgesetzt sind oder waren, in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellen und ein tatsächliches Geschehen wiedergeben, ohne dass ein überwiegendes berechtigtes Interesse gerade an dieser Form der Darstellung vorliegt,

e) in sonstiger Weise die Menschenwürde verletzen oder

f) gegen das Betäubungsmittelgesetz, Arzneimittelgesetz oder Waffengesetz verstoßen.

Ein Verstoß gegen die vorgenannten Bestimmungen berechtigt den Anbieter zur sofortigen Kündigung.

Verstößt der Nutzer gegen die genannten Verbote/Gebote, die guten Sitten oder Rechte Dritter und hat der Nutzer dies zu vertreten, haftet der Nutzer gegenüber dem Anbieter auf Ersatz aller diesem hieraus entstehenden Schäden. Der Nutzer stellt den Anbieter im Innenverhältnis von etwaigen aus diesen Verstößen resultierenden Ansprüchen Dritter frei.

Der Nutzer verpflichtet sich, es zu unterlassen, unverlangte Massenversendungen per E-Mail oder in Newsgroups zu verschicken oder verschicken zu lassen (sog. Spamming). Verstößt der Nutzer hiergegen, erfolgt die sofortige Kündigung durch den Anbieter.

§ 5 Profilbilder

Das Profilbild darf grundsätzlich ein beliebiges, nicht anstößiges Bild sein. Der Nutzer muss an dem Profilbild die Nutzungsrechte inne haben, der Anbieter übernimmt keinerlei Haftung für unrechtmäßig verwendete Bilder.

§ 6 – Inaktivität

Der Anbieter behält sich vor, inaktive Nutzer-Accounts zu löschen. Der Nutzer erhält zuvor eine E-Mail-Benachrichtigung. Ab diesem Zeitpunkt verlieren die Nutzer die Rechte an ihrem Benutzernamen.

§ 7 – Rechtsberatung

Laut dem in Deutschland geltendem Recht ist es verboten, eine Rechtsberatung zu leisten, wenn man selbst kein Rechtsanwalt ist. Daher behält sich der Anbieter vor, auf Fragen, die darauf abzielen, nicht zu antworten und diese zu löschen.

§ 8 Gewährleistung und Haftung

Der Anbieter übernimmt keinerlei Garantie oder Gewährleistung irgendeiner Art für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Portals www.seelenhueter.net Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Schäden, die Nutzern oder Dritten aus der Nutzung des Portals www.seelenhueter.net entstehen. Insbesondere übernimmt der Anbieter keine Haftung für Schäden, die auf einer technischen Unwägbarkeit im Zusammenhang mit dem Medium Internet (technischer Mangel) beruhen.

Der Anbieter haftet für etwaige Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur, wenn eine vertragswesentliche Pflicht (Kardinalspflicht) schuldhaft in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt wurde oder der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zurückzuführen ist, oder soweit es sich um eine Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt. Die Haftungsbeschränkung gilt auch im Falle des Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen des Anbieters. Erfolgt die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalspflicht) nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich, so ist die Haftung des Anbieters auf solche typischen Schäden oder einen solchen typischen Schadensumfang begrenzt, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vernünftigerweise vorhersehbar waren. Dies gilt nicht für eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Soweit nicht zwingende gesetzliche Vorschriften etwas anderes bestimmen, ist die Haftung im Übrigen ausgeschlossen.

§ 9 Schlussbestimmungen

Erfüllungsort ist Oranienbaum-Wörlitz OT Gohrau. Alleiniger Gerichtsstand für sämtliche sich zwischen den Parteien aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist Stendal.
Der Anbieter kann wahlweise seine Ansprüche auch am Sitz des Schuldners durchsetzen. Über das Vertragsverhältnis entscheidet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des Internationalen Privatrechts.

Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern. Etwaige Änderungen werden den Nutzern per Email mitgeteilt. Sofern der Nutzer der Änderung der Nutzungsbedingungen nicht innerhalb von zwei Wochen ab Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht, gelten die geänderten AGB als vom jeweiligen Partner angenommen.